„Wir sind stolz darauf, dass Landshut einen Bob-Europameister hat”: Sebastian Mrowka trägt sich ins Goldene Sportbuch der Stadt ein

„Wir sind stolz darauf, dass Landshut einen Bob-Europameister hat”: Sebastian Mrowka trägt sich ins Goldene Sportbuch der Stadt ein

Bob-Europameister Sebastian Mrowka hat sich ins Goldene Sportbuch der Stadt Landshut eingetragen. Der 25- Jährige hatte im vergangenen Winter als Anschieber im Team um Pilot Johannes Lochner nicht nur Gold im Viererbob bei der EM in Winterberg geholt, sondern auf derselben Bahn auch die Junioren-WM im großen Schlitten gewonnen. Außerdem sicherte sich Sebastian Mrowka mit dem Team Lochner zwei Siege bei Weltcup-Rennen.

OB Alexander Putz würdigte nun die Leistungen des Modellathleten: „Wir sind stolz darauf, dass Landshut einen Bob-Europameister hat. Und wir freuen uns mit Ihnen über Ihre herausragenden Erfolge.“ Anerkennung zollte der OB zudem der Turngemeinde Landshut, der Mrowka seit seiner Kindheit angehört und deren Leichtathletik-Trainer Werner Forster seinen langjährigen Schützling noch immer berät. Für die kommende Wintersportsaison hat sich der Landshuter ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: „Ich möchte mich für die Olympischen Winterspiele qualifizieren, die im Februar 2018 in Südkorea stattfinden “, sagte er. Er wäre der erste Landshuter, dem dieses Kunststück im Bobsport gelänge.

Das Bild zeigt Sebastian Mrowka beim Eintrag ins Goldene Sportbuch zusammen mit (vorne v.li.) Freundin Sabrina Borke, OB Alexander Putz, dem Sportbeauftragten der Stadt, Thomas Heilmeier, sowie (hinten, v.li.) seinen Eltern Dr. Sabine Bongartz-Mrowka, Dr. Christian Mrowka, dem TGL-Vorsitzenden Harald Kienlein, TGL-Geschäftsführerin Ulrike Aigner und TGL-Sportleiter Werner Forster.   (Foto: Stadt Landshut)





Kategorien: Aktuell, Sport

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Weitere Pflichtfelder sind markiert.*